Erreichtes sichern & Vermögen aufbauen!

Entspannt zurücklehnen, Zeit mit der Familie genießen und sich keine Gedanken ums Geld machen: Wer von einem unbeschwerten Ruhestand träumt, sollte seine Zukunft selbst in die Hand nehmen.
Am besten mit einer attraktiven Altersvorsorge.

  • Zuschüsse nutzen! (Staat + Arbeitgeber)
  • Steuervergünstigung in Anspruch nehmen.
  • Renditeoptimierung durch Produktvergleich.
  • Individuell auf Sie abgestimmt.
  • persönliche Verantwortung übernehmen.

Für die Auswahl der individuellen Förderungen und passenden Produktlösungen sind wir gerne Ihr Ansprechpartner.

Jetzt anrufen

Telefon: 09421.8408 – 700

Fakten im Überblick

Staatliche Förderungen, steuerliche Gestaltungen und Arbeitgeberzuschüsse nutzen.

Zulagenrente (Riester)

Staatliche Förderungen

Grundzulage 175 € p.a. plus ggf. Kinderzulagen 300 € p.a. (wenn ab 2008 geboren) bzw. 185 € p.a. (wenn bis 2007 geboren) plus ggf. einmaliger Sonderbonus 200 € (für erstmalig direkt Förderberechtigte bis Alter 25). Voller Zulagenanspruch, wenn Zulagen und Eigebeiträge mind. 4% vom sozialversicherungspflichtigen Vorjahres-einkommen. Förderberechtigung, -art, Mindest- und Höchstbeiträge (2.100 € p.a. inkl. Zulagen) beachten. Sonderausgabenabzug der Beiträge über die Steuererklärung möglich. Wenn Steuerersparnis größer als Zulagen, wirkt die Differenz steuermindernd.

Leistungsphase

Leistungen unterliegen dem persönlichen Steuersatz und erhöhen das zu versteuernde Einkommen.

Kapitalwahlrecht bei Ablauf

30% Kapitalauszahlung möglich. (Ausnahme bei „Wohnriester“ 100%)

Verfügbarkeit

Entnahmen möglich aber zulagenschädlich. (Ausnahme: Wohnungseigentum § 92 a EStG) Keine Beleihbarkeit. Kündigung möglich, aber Abzug der Zulagen und steuerpflichtig.

Leistungen bei Tod

Freie Vererbbarkeit. Aber Verlust der Zulagen, wenn: Die Hinterbliebenenleistung nicht als Rente an Ehepartner/in oder versorgungsberechtigte Kinder ausbezahlt oder nicht auf einen zertifizierten Vertrag der/des Ehepartners übertragen wird.

Flexibilität der Beitragszahlung

Beitragserhöhungen und -reduzierungen möglich. Beitragsfreistellungen möglich. Zuzahlungen bis zu den maximal geförderten Beiträgen möglich bzw. sinnvoll.

Anforderung an Sparform

Nur Tarife mit 100% Bruttobeitragsgarantie.

Arbeitgeberwechsel

Keine direkten Auswirkungen. Eigenbeiträge aber ggf. an neues Einkommen anpassen.

Betriebliche Altersvorsorge (i.d.F. Direktversicherung)

Staatliche Förderungen

Beiträge sind bis 4% der BBG west der Deutschen Rentenversicherung, d.h. 2019 max. 3.216 € p.a. (268 € mtl.), steuer- und sozialversicherungsfrei. Neuzusagen ab 2019 und Altzusagen ab 2022: verpflichtender Arbeitgeberzuschuss 15% bei Sozialversicherngsersparnis (früher und/oder mehr ist freiwillig möglich) Weitere 4%, 2019 also max. 3.216 € p.a. (268 € mtl.), steuerfrei möglich. Wenn ein pauschalversteuerter Altvertrag nach § 40 b EStG (vor 2005) besteht, erfolgt eine Kürzung in Höhe des Altvertrag-Beitrages.

Leistungsphase

Leistungen unterliegen dem persönlichen Steuersatz und erhöhen das zu versteuernde Einkommen. Leistungen sind außerdem kranken- und pflegeversicherungspflichtig. (gilt derzeit nur für gesetzlich Krankenversicherte)

Kapitalwahlrecht bei Ablauf

100% Kapitalauszahlung möglich. (Im Sozialpartnermodell nur Verrentung.)

Verfügbarkeit

Keine Entnahmen möglich. Keine Beleihbarkeit. Keine Kündigungsmöglichkeit.

Leistungen bei Tod

Keine gänzlich freie Vererbbarkeit. Festlegung des Bezugsrechtes möglich für Ehegatte, Lebenspartner (LPartG), Lebensgefährte (unter besonderen Voraussetzungen) und versorgungsbe-rechtigte Kinder. Sonst Auszahlung von max. bis zu 8.000,- € als Sterbegeld an beliebige frei wählbare Person laut Benennung in Antragsunterlagen.

Flexibilität der Beitragszahlung

Beitragserhöhungen und -reduzierungen möglich. Beitragsfreistellungen möglich. Zuzahlungen bis zu den maximal geförderten Beiträgen möglich bzw. sinnvoll.

Anforderung an Sparform

Nur Tarife mit 100% Bruttobeitragsgarantie und i.d.R. garantierter Rentensteigerung. (Im Sozialpartnermodell keine Garantien.)

Arbeitgeberwechsel

Mitnahme des Vertrages möglich. Alternativen: Weiterführung über neuen Arbeitgeber Guthaben-Portierung in neuen Vertrag Weiterführung privat (ggf. beitragsfrei)

Basisrente (Rürup)

Staatliche Förderungen

Im Jahr 2019 sind bis zu 24.305 € (ledig) bzw. 48.610 € (zusammen veranlagt) zu 88% als Altersvorsorgeaufwendungen über die Steuererklärung in Abzug zu bringen. Steigerung der Absetzbarkeit um 2% p.a., auf 100% ab 2025. Die steuerlich maximal geförderten Beträge werden um die Beiträge (von Arbeitnehmer und Arbeitgeber) zur gesetzlichen Rentenversicherung und/oder zu berufs- ständischen Versorgungswerken – in 2019 max. um 14.955 € pro Person – reduziert. Fiktiv in dieser Höhe auch bei aus der Sozialversicherung befreiten Gesellschafter-Geschäftsführer/innen.

Leistungsphase

Leistungen unterliegen dem persönlichen Steuersatz und erhöhen das zu versteuernde Einkommen. Der steuerpflichtige Anteil ist abhängig vom Beginn oder der Erhöhung der Rente und beträgt aktuell 78%. Steigerung um 2% p.a. bis 2020 und um 1% p.a. ab 2021 bis 100% ab 2040.

Kapitalwahlrecht bei Ablauf

Kein Kapitalwahlrecht. Nur lebenslange Verrentung möglich.

Verfügbarkeit

Keine Entnahmen möglich. Keine Beleihbarkeit. Keine Kündigungsmöglichkeit.

Leistungen bei Tod

Grundsätzlich keine Vererbarkeit vorgesehen. Aber Tarifbausteine als Vertragseinschlüsse möglich: Für Hinterbliebene im Sinne des Gesetzes (Ehepartner und kindergeld-berechtigte Kinder) und/oder für sonstige frei wählbare Personen gegen Mehrbeitrag. Die Ausgestaltung und die Höhe der Leistungen bei Tod sind abhängig vom gewählten Anbieter und Tarif.

Flexibilität der Beitragszahlung

Beitragserhöhungen und -reduzierungen möglich. Beitragsfreistellungen möglich. Zuzahlungen bis zu den maximal geförderten Beiträgen möglich bzw. sinnvoll.

Anforderung an Sparform

Tarife mit bis zu 100% Bruttobeitrags-garantie oder weniger wählbar. Auch komplett ohne Garantien möglich.

Arbeitgeberwechsel

Keine direkten Auswirkungen.

Für die Auswahl der individuellen Förderungen und passenden Produktlösungen sind wir gerne Ihr Ansprechpartner.

Jetzt anrufen

Telefon: 09421.8408 – 700

Unsere starken Partnergesellschaften

Aus der Vielzahl der Möglichkeiten finden wir gemeinsam mit Ihnen die passende Lösung.

Für die Auswahl der individuellen Förderungen und passenden Produktlösungen sind wir gerne Ihr Ansprechpartner.

Jetzt anrufen

Telefon: 09421.8408 – 700

Überzeugen Sie sich von unseren Bewertungen

Wer im Alter unabhängig sein will, muss privat vorsorgen.

Für die Auswahl der individuellen Förderungen und passenden Produktlösungen sind wir gerne Ihr Ansprechpartner.

Jetzt anrufen

Telefon: 09421.8408 – 700